Allgemeine BWL: Betriebswirtschaftliches Wissen für by Jürgen R. Tiedtke (eds.)

By Jürgen R. Tiedtke (eds.)

Dieses Lern- und Arbeitsbuch bietet Ihnen alle für Ihre kaufmännische Ausbildung bzw. Ihren kaufmännischen Beruf relevanten betriebswirtschaftlichen Themen in übersichtlicher shape.

Schritt für Schritt – in wechselseitiger Bezugnahme von Lehrinhalten und Beispielen aus der Praxis – werden Ihnen die Themen Betrieb, Finanzierung, rechtliche Grundlagen, Materialwirtschaft, Personalwesen, Produktionswirtschaft und advertising and marketing dargestellt. Die anschauliche Aufbereitung anhand von Beispielen, Praxisberichten, Zeitungsausschnitten u.v.m. macht Ihnen schnell die Zusammenhänge verständlich.

Mittels eines durchgängigen Beispielunternehmens wird Ihnen das Ineinandergreifen der verschiedenen betrieblichen Arbeits- und Funktionsbereiche deutlich und damit auch der Sinn und Zweck dessen, was once Ihnen bisweilen als trockener und langweiliger Lernstoff erscheinen mag.

Mit Zusammenfassungen zu den Kapitel-Enden bekommen Sie das Gelernte nochmals in den Blick. Aufgaben bieten Ihnen die Möglichkeit den Stoff zu bearbeiten und sich das Wissen leichter anzueignen. Die Darstellung in zwei Spalten, die Sachinformation hyperlinks, die Ergänzungen aus Alltag und Praxis rechts, erleichtert Ihnen ein gezieltes Arbeiten mit dem Buch.

Show description

Read or Download Allgemeine BWL: Betriebswirtschaftliches Wissen für kaufmännische Berufe — Schritt für Schritt PDF

Best german_14 books

Astronomische Chronologie: Ein Hülfsbuch für Historiker, Archäologen und Astronomen

It is a pre-1923 historic copy that used to be curated for caliber. caliber insurance used to be carried out on each one of those books in an try to get rid of books with imperfections brought by means of the digitization method. notwithstanding we've made most sensible efforts - the books could have occasional error that don't bog down the analyzing event.

50 Schlüsselideen Mathematik

Wer hat die Null erfunden? Warum hat die Minute 60 Sekunden? Wie groß ist unendlich? Wo treffen sich parallele Linien? Und kann der Flügelschlag eines Schmetterlings wirklich einen Sturm auf der anderen Seite der Erde auslösen? Dieser verständlich geschriebene Führer zur Gedankenwelt der Mathematik erklärt in kompakten und klaren Essays 50 zentrale Konzepte der Disziplin.

Sozialpsychologische Entwicklungstheorien: Von Mead, Piaget und Kohlberg bis zur Gegenwart

Am Beispiel der klassischen Theorien von J. M. Baldwin, G. H. Mead, J. Piaget und L. Kohlberg sowie den daran anschließenden Ansätzen von C. Gilligan, F. Oser und M. Parsons zur Kognition, Gerechtigkeits- und Fürsorgemoral, faith und Ästhetik wird in diesem Lehrbuch die menschliche Entwicklung im Spannungsfeld von sozialisationstheoretischen, entwicklungspsychologischen und anthropologischen Betrachtungsweisen beschrieben und diskutiert.

Additional resources for Allgemeine BWL: Betriebswirtschaftliches Wissen für kaufmännische Berufe — Schritt für Schritt

Example text

Das aber zieht eine höhere Produktivität nach sich. Auch die Arbeitsplätze haben sich grundlegend geändert. Abb. 29: Wenn die konventionelle Produktentwicklung abgelöst wird 2. Zielsetzungen erwerbswirtschaftlicher Betriebe Ihre ergonomische Ausstattung, ihre Helligkeit, ihr umweltfreundlicher Anstrich und die Leichtigkeit, mit der Gerätschaften bedient werden können, haben vielerorts die Motivation der Mitarbeiter gefördert. Sie kann tatsächlich bewirken, dass in den Büros, aber auch in den Werkshallen, wenn hier nicht Fertigungszeiten durch die Maschine vorgegeben werden, mehr gearbeitet wird.

EUR verdient. Hinzu kamen 20 Mio. Gewinn aus dem Verkauf einer nicht genutzten Lagerhalle. Das gesamte Eigenkapital belief sich auf 456 Mio. EUR. a) Wie hoch war die Eigenkapitalrentabilität ( R[EK ] ). Sie ist eine Signalkennziffer (vgl. 9). Was meint man damit? 26 Der Betrieb als Teil der Wirtschaft neutrale Aufwendungen neutrale Erfolge neutraler Gewinn (neutraler Erfolg) Gesamtgewinn = G Unternehmensgewinn Leistungsgewinn (U-K) (Leistungserfolg) Kosten für die verkauften Erzeugnisse =K Abb.

A) Wie hoch war W (1) nach den Vorgaben? 200 DM. Errechnen Sie W (3)! c) Beurteilen Sie Ihre Ergebnisse! Zusammenfassung Das Wirtschaftlichkeitsprinzip – auch ökonomisches Prinzip genannt – ist die Richtschnur, nach der der Betriebsprozess organisiert wird. Es umfasst das Minimal- und das Maximalprinzip. In beiden geht es darum, die Kosten-/Leistungsverhältnisse zu verbessern. Das bedeutet, dass mit den Elementarfaktoren sparsam und rationell umgegangen wird. Es ist vornehmlich an dem Quotienten K:L zu messen.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 46 votes